Judas - ein Jünger des Herrn (Quaestiones Disputatae 111) by Hans-Josef Klauck

Posted by

By Hans-Josef Klauck

Show description

Read Online or Download Judas - ein Jünger des Herrn (Quaestiones Disputatae 111) PDF

Similar german_2 books

Studienarbeiten schreiben: Seminar-, Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten in den Wirtschaftswissenschaften

Dieses Buch hilft Studenten und Studentinnen der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Studienarbeiten erfolgreich zu schreiben. Es gibt detailliert Auskunft über die inhaltlichen und formalen Anforderungen, die an Studienarbeiten (Abschlussarbeiten wie Bachelor­arbeiten, Masterarbeiten, Diplomarbeiten, Seminararbeiten, Hausarbeiten) gestellt werden, und erläutert die Gründe für formale Regularien in Prüfungsordnungen und Zitierricht­linien.

Methoden des fremdsprachlichen Deutschunterrichts: eine Einführung

A part of the "Fernstudienangebot" produced in Germany through specialists for lecturers and schooling majors around the world. This fourth quantity provides ancient and present technique of training international languages over the past a hundred years. The reader comes away outfitted with standards for comparing present and destiny international language educating methodologies.

Additional resources for Judas - ein Jünger des Herrn (Quaestiones Disputatae 111)

Sample text

T. Robertson, Primacy; J. R. Harris, Primacy (spricht von älteren Zwölferlisten mit Judas an dritter oder sechster Stelle); dazu J. G. Tasker, DCG I 908; R. B. Ha/as, Judas 50-52. 106 107 48 Kreis von Freunden, die Rahmenverse lassen uns einen Blick in die verschwörerische Runde seiner Feinde tun. Judas "ging weg zu den Hohenpriestern", heißt es in V. 10. Im Kontext symbolisiert das sein Sich-Distanzieren von der Jüngerschar um Jesus. Als negatives Pendant zu der Frau, die Jesus für das Begräbnis salbt, schlägt er sich auf die andere Seite und leiht dem Vorhaben, Jesus zu töten, seine Hand.

Nach Ostern behalten die Zwölf eine temporäre Bedeutung in der Kemgemeinde in Jerusalem, treten aufs Ganze gesehen aber wieder zurück in den allgemeinen Kreis der Jünger und Jesusnachfolger. Sie werden vermutlich alle nach Ostern als Missionare gewirkt haben. " Durch Verkündigung und Exorzismen verdoppeln die Zwölf das Wirken Jesu, d. h. nachösterlich gesehen, daß sie zu Missionaren werden. Abstützen kann man diese Sicht nicht nur aus Mk 3,13-19 mit Parallelen, sondern nach dem Kriterium der vielfachen Bezeugung oder des Querschnittsbeweises auch aus dem Q-Stoff, und zwar mit Hilfe des altertümlichen Logions Mt 19,28 par Lk 22,30: " ...

52 Jesu stärker aus ("er beriet mit ihnen" V. 4; "er stimmte zu" V. 6). 119 Sie werden für die Durchführung der Verhaftung gebraucht. Der Zusatz am Ende der Perikope "abseits vom Volk" unterstreicht noch einmal die Befürchtungen der Behörden, die sie zu einer solchen Nacht- und Nebelaktion zwingen. Es könnte damit aber auch die spezifisch lukanische Absicht verbunden sein, zu differenzieren zwischen dem irregeleiteten Volk und seinen verbrecherischen Führern. 12o Letztere sind bei Lukas ein hoffnungsloser Fall, sie gehören mit Judas zusammen in die gleiche Kategorie der Verlorenen.

Download PDF sample

Rated 4.00 of 5 – based on 20 votes