Creative Writing. Romane und Kurzgeschichten schreiben by Alexander Steele

Posted by

By Alexander Steele

Show description

Read or Download Creative Writing. Romane und Kurzgeschichten schreiben GERMAN PDF

Best german_2 books

Studienarbeiten schreiben: Seminar-, Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten in den Wirtschaftswissenschaften

Dieses Buch hilft Studenten und Studentinnen der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Studienarbeiten erfolgreich zu schreiben. Es gibt detailliert Auskunft über die inhaltlichen und formalen Anforderungen, die an Studienarbeiten (Abschlussarbeiten wie Bachelor­arbeiten, Masterarbeiten, Diplomarbeiten, Seminararbeiten, Hausarbeiten) gestellt werden, und erläutert die Gründe für formale Regularien in Prüfungsordnungen und Zitierricht­linien.

Methoden des fremdsprachlichen Deutschunterrichts: eine Einführung

A part of the "Fernstudienangebot" produced in Germany through specialists for academics and schooling majors around the globe. This fourth quantity provides ancient and present method of training international languages during the last a hundred years. The reader comes away outfitted with standards for comparing present and destiny overseas language instructing methodologies.

Extra info for Creative Writing. Romane und Kurzgeschichten schreiben GERMAN

Sample text

Aber der Leser siehr, dass es ihm möglich wäre, weil er sich beispielsweise in Gegenwart von Lolitas Mutter zurückhält. Er klagt über sein Verlangen nach Nymphen und wünscht sich, er könne öfter widerstehen. Doch am Ende kehrt er zu einer siebzehnjährigen, schwangeren Lolita zurück, die nichts mehr von einer Nymphe hat, und stellt fest, dass er sie immer noch liebt. Es hat also eine Veränderung stattgefunden - seine Liebe zu ihr ist stärker als seine krankhafte Veranlagung. Es besteht jedoch kein Zweifel, dass er einen »Rückfall« erleiden würde, wenn man ihn mit einem anderen jungen Mädchen alleine ließe.

Es hat sich herausgestellt, dass man nach bestimmten Leitlinien Geschichten stärker und eindrucksvoller machen kann, auch wenn sie nicht auf den ersten Blick sichtbar sind, etwa so wie sich irgendwann gezeigt hat, dass eine Zapfenverbindung einen Sruhl stabiler macht. Stellen Sie sich vor, Sie lernen, dass Zeigen besser als Erzählen ist. (Zeigen, nicht erzählen ist eine Art Literaturmantra vergleichbar etwa mit der Popularität des Zimmermannsspruchs: Zweimal messen, einmal schneiden). Deshalb kehren Sie zu der Geschichte zurück, an der Sie gerade arbeiten und ersetzen den Satz »Kati war eine unehrliche Frau« durch eine Szene, in der Kati unehrlich handelt.

Ein dreidimensionaler Schurke. Kontraste Das Faszinierende an der menschlichen Natur ist ihre Widersprüchlichkeit. Und diese Widersprüchlichkeit stellt eine unerschöpfliche Quelle für Sie dar, wenn Sie Ihren Figuren Komplexität verleihen wollen. « treten die gegensätzlichen Züge besonders deutlich hervor. Connie benimmt sich beispielsweise bei ihrer Familie vollkommen anders als bei ihren Freunden: Alles an ihr hatte zwei Seiten — eine für zu Hause und eine für überall dort, wo nicht zu Hause war: Ihr Gang, der kindlich und wippend sein konnte oder auch träge, damit alle glaubten, sie höre Musik in ihrem Kopf; ihr Mund, der meistens blass und grinsend war, aber hellrosa leuchtete, wenn sie abends ausging; ihr Lachen, das zu Hause zynisch und aufgesetzt klang - »Ha, ha, sehr lustig« —, doch hoch und nervös wie das Klimpern der Anhänger an ihrem Armband, wenn sie woanders war.

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 15 votes